BESCHICHTUNGSLINIE FÜR STAHLPROFILE UND BLECHE

Stahl und Profilbeschichtung. Venjakob Maschinenbau.
Video abspielen

Lackieranlagen zum Konservieren I Endlackieren I Trocknen

Stahlbleche und Stahlprofile müssen in der Regel für ihren Einsatz im Stahlbau oder Stahlhandel mit einem besonderen Rostschutz -auch Korrosionsschutz genannt- oder mit einem Brandschutz versehen werden.

Hierfür bietet Venjakob komplette Stahl-Konservierungslinien, die ganz genau auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind. Alle Verfahrensprozesse aus einer Hand.

Neben eigenen Experten für diesen Produktbereich lassen wir die jahrzehntelange Erfahrung der Mitarbeiter unserer in den USA ansässigen Tochtergesellschaft NUTRO Inc. miteinfließen. Diese haben zahlreiche Plate & Shape Lines entwickelt und sich einen hervorragenden Ruf dafür erarbeitet.

Komplette Stahl-Konservierungsanlagen bestehen aus:

  • Individuell abgestimmten Fördersystemen
  • Entstaubungs- und Reinigungseinheit
  • Strahlanlage
  • Lackieranlage
  • sowie anschließenden Nachtrocknern
  • Entnahmetransporte

Beschickung/ Einlauf/ Fördertechnik

Sowohl die Beschickung der Konservierungslinie als auch das Fördersystem werden individuell an Ihre Anforderungen angepasst.

Hierfür kommen beispielsweise Winkelübergaben/Quertransporte zum Einsatz. Ihr Vorteil liegt in der besonderen Wirtschaftlichkeit, da sie manuell die Werkstücke zu Chargen für den Beschichtungsprozess zusammenstellt. Dies ermöglicht eine Einsparung des Beschichtungsmaterials und erhöht den Durchsatz.

Der Transport durch die gesamte Beschichtungslinie erfolgt automatisch gesteuert im Durchlauf, wobei das jeweilige Fördersystem wieder genau auf die Kundenanforderungen abgestimmt ist. Venjakob bietet eine große Bandbreite an selbst hergestellten Handhabungs- und Transportsystemen.

Auslauf / Entnahme

Ähnlich dem Einlauf der Konservierungslinie ist auch der Auslauf frei konfigurierbar. Die gewählten Transporttechniken werden hierbei genau auf die Kundenanforderungen abgestimmt. Die Werkstücke können sowohl mittels Stapler oder Kran entnommen werden.

Zur Vermeidung eines Stillstandes, wenn die Werkstückentnahme ins Stocken geraten sollte, kann der Auslauf- und Abnahmebereich flexibel gestaltet werden.z.B. durch den Einsatz einer beidseitig ausfördernden Winkelübergaben/Quertransporte, die automatisch, je nach Belegstand die linke oder rechte Seite zur Abladung beliefert, oder auch geradeaus fördert.

Auslauf / Entnahme

Ähnlich dem Einlauf der Konservierungslinie ist auch der Auslauf frei konfigurierbar. Die gewählten Transporttechniken werden hierbei genau auf die Kundenanforderungen abgestimmt. Die Werkstücke können sowohl mittels Stapler oder Kran entnommen werden.

Zur Vermeidung eines Stillstandes, wenn die Werkstückentnahme ins Stocken geraten sollte, kann der Auslauf- und Abnahmebereich flexibel gestaltet werden.z.B. durch den Einsatz einer beidseitig ausfördernden Winkelübergaben/Quertransporte, die automatisch, je nach Belegstand die linke oder rechte Seite zur Abladung beliefert, oder auch geradeaus fördert.

Weitere Vorteile die den Unterschied machen:

  • Kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten durch den Aufbau von vorgefertigten Baugruppen vor Ort inkl. der Möglichkeit einer Werksabnahme
  • Jahrzehntelange branchenübergreifende Erfahrung in der  Entwicklung und Umsetzung kundenspezifischer Beschichtungslösung sowie in der Integration unterschiedlichster 2K-Anlagen. Alles aus einer Hand.
  • Geringer Platzbedarf durch einseitige Absaugung des Oversprays in der Lackierkabine. Somit kann die Anlage z.B. platzsparend parallel zur Hallenwand aufgebaut werden (erhältlich bis zu einer Arbeitsbreite von 2000 mm)

Werkstückerkennung:

Optional in zwei Ausführungen mit neuester Sensortechnik zum präzisen Schalten der Spritzpistolen erhältlich:

  • in der Spritzlackierkabine, mitfahrend an dem Pistolenträger
  • außen vor der Spritzlackierkabine, unabhängig vom Pistolenträger. Vorteil: geringere Verschmutzung der Sensortechnologie

Digitale Features:

  • Vereinfachte Prozessüberwachung durch Echtzeitübertragung von Videobildern aus der Lackierkabine an den Leitstand
  • Digitale Übergabe von Prozessdaten und Messwerten an alle gängigen Leitsysteme

Effizient und ressourcenschonend:

  • Vortrockner: geringer Energieverbrauch und optimale Wärmeverteilung durch innovative Brenneranordnung; zielgenau auf das Werkstück. Optional auch mit Öl betreibbar
  • geringer Verlust des Beschichtungsstoffes durch innovative Anordnung der Mischeinrichtung bei 2K-Anlagen (kurze Schlauchleitung)
  • Homogenste Trägerbeschichtung und geringer Materialverbrauch,
  • zudem optimale Kantenbeschichtung durch ziehenden-und-schiebenden-Modus der Spritzlackierpistolen
  • Airless-Spritzsystem von Markenherstellern mit Polizeiifiltern für beste Beschichtungsergebnisse

Geringer Reinigungsaufwand:

  • Um den Reinigungsaufwand weiter zu reduzieren, wird die Beschichtungsanlage durch ein Folienwickelsystem im Bodenbereich geschützt. Optional kann anstelle der Folie ein umweltfreundlicheres, lackbeständiges Papierband eingesetzt werden.
  • Der Einsatz einer hoch effizienten Absaugung mit Bürstenabscheider inklusive Schnellwechselsystem für die Bürsten verringert den Reinigungs- und Wartungsaufwand. Optional kann eine Bürstenreinigungsstation gewählt werden, um den Wartungsaufwand und den Filterverbrauch zusätzlich zu reduzieren.

Langfristige Investitionssicherheit durch Venjakob Anlagentechnik

Das modulare Baukastensystem von Venjakob erlaubt auch zu einem späteren Zeitpunkt die vorhandene Anlagentechnik auf neue Gegebenheiten und Anforderungen flexibel anzupassen und nachzurüsten. Sie profitieren von langfristiger Planungs- und Investitionssicherheit und einer transparenten Preisgestaltung.

Ihr Ansprechpartner

Interessiert? Lassen Sie uns reden. Über die Beschichtungsanlage, die Sie weiterbringt.

Automobil

icon-angle icon-bars icon-times
Suche