Startseite Suche öffnen
30.10.2015

VENJAKOB Maschinenbau feiert mit seinen Jubilaren

13 Mitarbeiter feiern 400 Jahre Firmenzugehörigkeit

Langjährige Firmenzugehörigkeit steht für Loyalität und Verbundenheit mit dem Unternehmen. Aber auch für Freude an der Arbeit und Freundschaften mit Kolleginnen und Kollegen. Ein Grund zum Feiern: Bei der diesjährigen Jubilarfeier am vergangenen Freitag ehrte die Venjakob Maschinenbau GmbH & Co.KG 13 Jubilare für 400 Jahre Betriebszugehörigkeit.

„Ihre langjährige Mitarbeit, liebe Kollegen machen den Wert des Unternehmens aus. Daher sind Sie auch die Leistungsträger im Unternehmen und verdienen unseren Respekt und höchste Anerkennung“, bedankte sich die Senior Chefin Elisabeth Nüßer, Tochter des Firmengründers.

„Sie haben nicht nur die Vergangenheit gestaltet, sondern sind auch in der Gegenwart die Stützen des Unternehmens und prägen dessen Zukunft“, betont Otto Nüßer, der im vergangen Jahr die Geschäftsleitung in die Hände seines Sohnes, Christian Nüßer und Rudolf Eickhoff und somit an die 3. Generation übergab.

Zusammen mit Christian Nüßer und dem Betriebsratsvorsitzenden Peter Wördemann, selbst Jubilar,  gratulierte er den Jubilaren und bedankte sich ganz herzlich bei allen mit einer persönlichen Laudatio und Urkunden von der Handwerkskammer.

 

400 Jahre Loyalität zum Unternehmen und eine besondere Verbundenheit zu den Kolleginnen und Kollegen, sollten natürlich in einem speziellen, nie da gewesen Rahmen gefeiert werden. So wurde die Jubilarfeier nicht in ausgewählter kleiner Runde abgehalten, sondern die gesamte Belegschaft zu einem zünftigen Oktoberfest geladen. Hierzu verwandelte man eine der  Produktionshallen  in ein traditionell geschmücktes „Festzelt“.  Im Anschluss an die Laudatien und die bayrischen Schmankerln wurde noch bis in die frühen Morgenstunden unter Begleitung eines Blasorchesters & DJs gefeiert und getanzt.

Die Geschäftsleitung hofft auch in Zukunft noch viele treue Weggefährten und Stützen des Unternehmens ehren zu dürfen. Nach Auswertung der jüngsten Mitarbeiterumfrage stehen die Chancen dafür gut, denn 92 % der Belegschaft gaben an, dass sie auch in Zukunft gerne bei dem Spezialisten für Lackieranlagen + Fördertechnik -Venjakob- arbeiten möchten.

 

40 Jahre:

 

Peter Wördemann

Am 17.02.1975 mit Stempelkarte Nr. 2 als Maschinenbauer eingetreten, heute langjähriger Vorsitzender des Betriebsrates.

 

Norbert Dombrink

Trat am 17.03.1975 als Maschinenbauer ein und absolvierte fast seine gesamte Ausbildung zum Konstrukteur vom damals üblichen Zeichenbrett bis zur heutigen CAD Arbeit mit Solid Edge in 2D/3D im Hause.

 

Klaus Braunsmann 07.04.1975

Bediente einige Jahre die CNC-Fräsmaschine, wurde 1999 als Ersthelfer und Sicherheitsbeauftragter bestellt und setz sich sehr für die Gesundheit aller Mitarbeiter ein.

 

Michael Kemper 01.08.1975

Kam mit 16 Jahren als Lehrling in die Abteilung  Blechverarbeitung. Seine Arbeiten waren in den Folgejahren von allergrößtem Wert für Venjakob.

 

Bernhard Potthoff 13.10.1975

Erwarb 1990 den Titel Maschinenbau-Meister und wurde 1991 als solcher in der Endmontage eingesetzt. Einige Jahre später wurde Herr Potthoff dann zum Produktionsleiter ernannt.

 

25 Jahre:

 

Frank Wigglinghoff

Trat am 02.05.1990 als Schweißer in der Blechabteilung ein, absolvierte ein Fernstudium zum CAD-Konstrukteur und ist heute in der Abteilung Blechteile-Konstruktion tätig.

 

Theodor Havelt 18.05.1990

Seit Firmeneintritt als Schweißer in der Blechabteilung tätig.

 

Dirk Haase

Startete am 01.07.1990 als Maschinenbauer, fungierte zeitweise als Monteur und qualifizierte sich durch Weiterbildungsmaßnahmen zum Maschinenbautechniker und ist heute als Konstrukteur und Projektleiter für Lackieranlagen tätig.

 

Markus Enklaar 02.07.1990

Startete 1990 zunächst mit einem Zeitvertrag als Schlosser und ist heute ein fester Bestandteil in der Abteilung Endmontage Rundläufer und Schlittenläufer. Hier montiert er das Herzstück der Lackiermaschinen, den Pistolenantrieb.

 

Ludger Bole

Begann am 01.08.1990 die Lehre zum Maschinenbau-Mechaniker bei Venjakob. Heute ist er in der Endmontage tätig.

 

Martin Austerhoff

Nahm am 01.08.1990 zunächst seine Arbeit als Elektriker auf. 1993 vermehrt im Montageeinsatz. Heute ist er für die weltweiten Fernwartungen + Maschinentests vor Auslieferung zuständig.

 

Thomas Lorenz 01.08.1990

Gelernter Elektroinstallateur mit diversen Weiterbildungen für Betriebssicherheit. Heute verantwortlich für die Wartung und Instandhaltung der Maschinen und betrieblichen Einrichtungen.

 

Michael Sahorbenski 10.09.1990

Gelernter Teilezurichter mit Zusatzausbildung zum Maschinenschlosser, heute in der Blechteileproduktion tätig. Seit 2011 Bestellung zur Kontrollperson für Pressen und zum Presseneinrichter.