Startseite Suche öffnen

Ligna 2017

VON 0 AUF 100 MIT DEM CHAMPION

Vorsprung durch Know-How

Venjakob präsentierte in diesem Jahr auf der LIGNA die Spritzlackierautomaten VEN SPRAY SMART, COMFORT, PERFECT sowie die VARIO (Roboter) Technologie, welche entsprechend dem Motto „24 h Rennen von Le Mans“ antraten. Dabei hat jede für sich in den unterschiedlichen Segmenten von Einstiegs- bis Industrieanlage das Rennen für sich entschieden.

Schneller zum Ziel

Die drei, bis ins Detail ausgearbeiteten Maschinen überzeugten die Besucher insbesondere durch ihre Bedienerfreundlichkeit.

Die VEN SPRAY COMFORT wurde um Kunden- und Anwendungsfreundliche Lösungen ergänzt, die dabei helfen die Prozesse noch verlässlicher, nachvollziehbarer und automatisierter zu gestalten.

Eine integrierte Netzwerktechnologie erlaubt die Kommunikation zwischen den einzelnen Anlagekomponenten und gibt die Möglichkeiten für manigfaltige Analysen der in der Anlage anfallenden Prozessdaten.

Durch die Durchflussüberwachung der Spritzsysteme kann der Prozess kontrolliert werden. Zudem ermöglichen die protokollierten Maschinendaten eine vorausschauende Wartung.

Ein in der Kabine installiertes Kamerasystem erlaubt dem Bediener die Spritzstrahlgeometrie zu analysieren. Zukünftig wird das System, gekoppelt mit einer automatischen Erkennung, eine Eigendiagnose ermöglichen.

Schnelle Farbwechsel über RFID-Transponder vereinfachen und beschleunigen die Produktion zusätzlich.

Dank des modularen Aufbaus der Anlagentechnik, lassen sich alle Beschichtungsanlagen, auch nachträglich, um die bewährte Venjakob-Vorbehandlungs-, Reinigungs-, Trocknungs- und Handhabungslösungen erweitern.

Durchstarten mit Hilfe von Expertenwissen „von Null auf Einhundert“ mit einem Ansprechpartner, das war die diesjährige Message des Systemherstellers von Oberflächentechnik aus Rheda-Wiedenbrück.