Startseite Suche öffnen
12.10.2017

Doppelter Grund zum Feiern bei Venjakob

25-und 40-jährige Betriebszugehörigkeit gewürdigt und 10 Jahre Kooperation mit der Osterrath-Realschule gefeiert.

Gruppenbild der Jubilare (25+40 Jahre)
Gruppenbild der Jubilare (25+40 Jahre)
Gruppenbild der Jubilare (25+40 Jahre)

Langjährige Firmenzugehörigkeit steht für Loyalität und Verbundenheit mit dem Unternehmen.

Aber auch für Freude an der Arbeit und Freundschaften mit Kolleginnen und Kollegen.

Ein Grund zum Feiern:

Bei der diesjährigen Jubilarfeier am Freitag, 06.10.2017, ehrte die Venjakob Maschinenbau GmbH & Co.KG 16 Jubilare für 355 Jahre Betriebszugehörigkeit.

„Ihre langjährige Mitarbeit, liebe Kollegen machen den Wert des Unternehmens aus. Daher sind Sie auch die Leistungsträger im Unternehmen und verdienen unseren Respekt und höchste Anerkennung“, bedankte sich der Seniorchef Otto Nüßer.

„Sie haben nicht nur die Vergangenheit gestaltet, sondern sind auch in der Gegenwart die Stützen des Unternehmens und prägen dessen Zukunft“, betont Otto Nüßer, der im Jahr 2015 die Geschäftsleitung in die Hände seines Sohnes, Christian Nüßer und Rudolf Eickhoff und somit an die 3. Generation übergab.

Zusammen mit Christian Nüßer und dem Betriebsratsvorsitzenden Peter Wördemann, gratulierte er den Jubilaren und bedankte sich ganz herzlich bei allen mit einer persönlichen Laudatio und Urkunden von der Handwerkskammer.

Besonders hervor stachen: Ludger Damman, Ulrich Hillner, Detlef Kemper, Reinhard Potthoff und Ludger Westmark alle 40 Jahre sowie Jörg Ohlbrock, Krystian Poloczek und Udo Westermann – jeweils 25 Jahre.

355 Jahre Loyalität zum Unternehmen und eine besondere Verbundenheit zu den Kolleginnen und Kollegen, sollten natürlich in einem speziellen Rahmen gefeiert werden. So wurde die Jubilarfeier nicht in ausgewählter kleiner Runde abgehalten, sondern die gesamte Belegschaft zu einem zünftigen Oktoberfest geladen. Hierzu verwandelte man eine der  Produktionshallen  in ein traditionell geschmücktes „Festzelt“.  Im Anschluss an die Laudatien und die bayrischen Schmankerln wurde noch bis in die frühen Morgenstunden unter Begleitung einer Band & DJs gefeiert.

Die Geschäftsleitung hofft auch in Zukunft noch viele treue Weggefährten und Stützen des Unternehmens ehren zu dürfen.

Damit dem Unternehmen entsprechend qualifiziertes Personal zur Verfügung steht, wird verstärkt auf eigene Ausbildung gesetzt. Das beginnt schon bei ersten Kooperationsprojekten mit den ortsansässigen Schulen und spiegelt sich in einer über die Jahre hinweg konstanten Ausbildungsquote von durchschnittlich 10% wieder. 

 

Nicht unerwähnt bleibt dabei die bereits 10-jährige Kooperation mit der Osterrath-Realschule.

Eine Zusammenarbeit von der beide Seiten profitieren; So bauten die Schülerinnen und Schüler z.B. mit Hilfe von Venjakob Solar angetriebene Bobby Cars, deren Funktionsfähigkeit sie anschließend bei einem Rennen unter Beweis stellten. Ferner konnten sie die berufliche Praxis hautnah während des Bingo-Tages im Hause Venjakob erleben, für den extra Labor- und Übungsbereiche eingerichtet wurden. Das Team Venjakob erhielt im Gegenzug extra Englischkurse. Selbstverständlich wird die Kooperation weiter fortgeführt. Dies bestätigte der Schulleiter Olaf Diekwisch, der gemeinsam mit Geschichtslehrerin, Inke Maschmann, der Einladung von Christian Nüßer zur Jubilarfeier gefolgt war