Startseite Suche öffnen

VEN CLEAN AIR AD

Adsorption (AD) und Aufkonzentration

Die Adsorptionsanlage (AD) von Venjakob Umwelttechnik dient zur Aufkonzentrierung schwach beladener Abluftströme und ist besonders geeignet zur Reinigung lösemittelhaltiger Luftschadstoffe (VOC) in sehr niedrigen bis mittleren Konzentrationen. Sie zeichnet sich aus durch:

  • Effiziente Schadstoffbeseitigung gemäß TA-Luft bzw. VOC-Richtlinie
  • Hohe Standzeiten
  • Flexible Kombinationsmöglichkeiten (Rotor / Tandem / Festbettanlage)
  • Kompakte Bauweise
  • Sehr niedrige Betriebskosten

Technische Daten:

  • Abluftvolumenströme 8.000 – > 100.000 m³/h
  • Aufkonzentrationsverhältnis 5:1 bis > 25:1
  • Reinigung von sehr niedrigen bis mittleren Schadstoffkonzentrationen in der Abluft
  • Vorteil: Geringer Primärenergieverbrauch durch Aufkonzentration der Schadstoffe.

Mehr Details:

Funktionsweise

Bei der Adsorption werden die Schadstoffe physikalisch an der Oberfläche eines festes Stoffes (z.B. Aktivkohle, Zeolith) gebunden. Anschließend werden die Schadstoffe mit einem kleinen heißen Luftstrom wieder vom Zeolithen entfernt / desorbiert. Der Abgasstrom aus der Desorption wird anschließend über eine Abluftreinigungsanlage (TVA RVA KVA) gereinigt.
Durch die Volumenreduzierung und Konzentrationsanhebung sind die Betriebskosten der nachgeschalteten Abluftreinigungsanlage sehr gering und es kann u.U. ein autothermer Betrieb erreicht werden.

Adsorptionsrotor

Der Rotor ist vertikal auf einer Welle mit Lager montiert und rotiert langsam in der Luftströmung. Während des Drehens erfolgt gleichzeitig in abgetrennten Kammern die Adsorption und Desorption mit Kühlung an einem hydrophoben (wasserabweisenden) nicht brennbaren Zeolithmaterial

Sonderausführungen

Für schwierige Anwendungen können Ausführungen mit einer wechselbaren Verschleißschicht und/oder höheren Temperaturen bis 300°C für die Desorption angeboten werden.

Adsorptionstandemanlage

Zwei Behälter werden abwechselnd betrieben. Währen der eine Behälter adsorbiert, kann der andere Behäter desorbiert werden.

Glättung von Konzentrationsspitzen

Die Adsorption kann für eine Glättung von Schadstoffkonzentrationsspitzen verwendet werden.  Entstehen bei einem Prozeß Schadstoffspitzen, die zu einem explosionsfähigen Gemisch führen können (> 25% UEG) dürfen diese nicht in eine Verbrennungsanlage eingeleitet werden. Die Schadstoffe können aber in einem Adsorber zwischengepuffert und bei der Desorption abgegeben werden.
In bestimmten Fällen kann die Installation eines weiteren, Festbettadsorbers (Molekularsieb) zu einer weiteren Prozessoptimierung (Sicherheit, Betriebskosten) führen.

Geeignet u.a. für

Branchen / Anwendungen AD
z.B. Lackierindustrie, Lackherstellung, Mikroprozessorindustrie, Linerherstellung (Styrol)

Ansprechpartner

Christoph Osten
Vertrieb Umwelttechnik
Prokurist
VENJAKOB Maschinenbau GmbH & Co. KG VEN CLEAN AIR AD VEN CLEAN AIR AD image VEN CLEAN AIR AD Adsorption (AD) und Aufkonzentration